Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Scheyern  |  E-Mail: scheyern@scheyern.de  |  Online: http://www.scheyern.de

Das Wappen der Gemeinde

Wappen der Gemeinde Scheyern

Wappenbeschreibung

In Blau ein silbernes Doppelkreuz, überlegt mit einem gesenkten goldenen Zickzackbalken.

Wappengeschichte

Die Grundlage des Gemeindewappens bildet das seit 1352 bekannte Siegel der Benediktinerabtei Scheyern, die 1119 von den Wittelsbachern auf ihrer Burg Scheyern gegründet wurde und die Geschichte des Gemeindegebiets seit den Anfängen entscheidend geprägt hat. Scheyern war bis zur Säkularisation 1803 Mittelpunkt einer ausgedehnten Hofmark. Das Kloster wurde unter König Ludwig I. im Jahr 1838 wieder gegründet. Der Zickzackbalken gilt als Allodzeichen der Wittelsbacher (als Grafen von Scheyern) und wurde von Herzog Ludwig und dessen Sohn Otto von 1216 bis etwa 1230 in den Reitersiegeln geführt. Der Zickzackbalken findet sich später in unterschiedlichen Farben auch in den Wappen der ebenfalls von Wittelsbachern gegründeten Klöster Indersdorf und Ensdorf. Da schon die Stadt Pfaffenhofen seit 1812 das Scheyerner Klosterwappen führte, wurde zur Unterscheidung das silberne Doppelkreuz hinzugefügt, das in der Scheyerner Klosterheraldik seit der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts als Konventswappen vorkommt. Es bezieht sich auf die berühmte, seit dem 12. Jahrhundert verehrte Kreuzreliquie, die in Form eines Patriarchenkreuzes zusammengesetzt und in einer Doppelkreuzmonstranz in der Heiligkreuzkapelle aufbewahrt wird.

drucken nach oben